Deprecated: Hook elementor/widgets/widgets_registered is deprecated since version 3.5.0! Use elementor/widgets/register instead. in /home/.sites/62/site6975174/web/wordpress/wp-includes/functions.php on line 5758
Data Loam

Data Loam

Data Loam. Sometimes Hard, Usually Soft

Tuesday, February 26, 12 pmFriday, March 8, 5 pm

Über die Zukunft der Wissenssysteme und die Stofflichkeit von Information

Ausstellung / Diskussion
Eröffnung: 25. Februar, 19 Uhr
Diskussion: 1. März, 15 Uhr

Die KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen des Data Loam Projekts erforschen die Vergangenheit und Zukunft von Wissenssystemen und postulieren die dringende Notwendigkeit neue Organisationsformen jenseits der verfestigten Kategorisierungen und Indexierungen zu entwickeln.

Ziel dabei muss es sein, aus dem Korsett hergebrachter lexikalischer und enzyklopädischer Ordnungen auszubrechen und die ihnen eingeschriebenen Hierarchien und Wertungen aufzulösen, ohne neue und vielleicht viel tief greifendere Verzerrungen zu erzeugen.

Anstatt weiter einer verkürzenden, binäre Ontologie zuzuarbeiten, wollen wir Information zukünftig als dynamisches Netz interagierender Partikel und damit letztlich als Form von Materie begreifen, in der sich auch Ambivalentes, Unentscheidbares und Ephemeres integrieren und abbilden lässt.

Barnaby Adams, Ajamu, Hans Bernhard, Barbara Böröcz, Jaya Klara Brekke, Alberto Condott, Leonard Coster, Juan Cruz, DARC, Johannes Frauenschuh, Maximilian Gallo, Johnny Golding, Ivonne Gracia Murillo, Nora Lengyel, Monica C. LoCascio, Manu Luksch, Anna Nazo, Istem Özen, Mattia Paganelli, Julian Palacz, RIAT, Martin Reinhart, Henry Rogers, Marthin Rozo, Aura Satz, Marc Schuran, Laura Stoll, Matthias Strohmaier, Mauricio Suarez, Matthias Tarasiewicz, Florian Unterberger, Sophie-Carolin Wagner, Virgil Widrich, Despina Zacharopoulou, Jimmy Zurek

Supported by:
AIL, Angewandte, FWF, Royal College of Art, RIAT

Flyer Illustration: Julian Palacz.
Surveillance Studies 6035, 2014

Exhibitons